Coffee to Stay Termine Aktionen Presse Sponsoren Links + Netzwerke Mediathek

Spendenkonto Coffee to Stay
Volksbank Bernburg
IBAN: DE98 8106 9052 0102 5981 40
BIC: GENODEF1WZL

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Öffnungszeiten

Mo - Fr 14:00 bis 18:00

Coffee to Stay Bernburg
Wilhemstraße 15
06406 Bernburg (Saale)

Telefon: +49 (0) 3471 6257320

Freies W-LAN im Coffee to Stay!
Karte zum Knoten von Freifunk

Das Angebot

Zwischen Migranten und Einheimischen steht oft ein Schreibtisch.

Im Laden der Begegnung wird das anders!
Wir wollen hier lernen und lachen, spielen und stricken, bei Hausaufgaben und anderen Dingen helfen. Miteinander ins Gespräch kommen und mehr über andere Kulturen erfahren.
Nebenbei üben wir Deutsch, das ist der Schlüssel, um an unserer Gesellschaft teilzuhaben.

Sind Sie neugierig geworden?
Schauen Sie herein und bereichern Sie uns mit Ihren Ideen!
Coffee to Stay, Laden der Begegnung in der Wilhelmstraße 15 in Bernburg.

Wir freuen uns auf Sie!
In entspannter Atmosphäre wird angeboten:

  • Deutschcafé
  • Hausaufgabenhilfe von Schülern für Schüler
  • Sprach- und Gesellschaftsspiele für Jung und Alt
  • Allgemeine Hilfe und Hinweise auf Beratungsmöglichkeiten
  • Informationen über und Vermittlung in örtliche Vereine und Beratungsstellen
  • Vorlesestunden
  • Handarbeitszirkel
  • Kreatives Gestalten
  • Informationsveranstaltungen zu diversen Themen
  • Tauschbörsen
  • Ausstellungen


  • Das Team


    v.l.n.r. Doris Maedge, Beate Hecke, Jeanne Colgan

    Wir freuen uns vorstellen zu dürfen:


    Nada Hajjar aus Syrien im Coffee to Stay

    Mein Name ist Nada Hajjar. Ich komme aus Syrien und bin 23 Jahre alt. In Syrien habe ich Englische Literatur studiert, leider konnte ich dort keinen Abschluss mehr machen. Nach dem Erhalt des deutschen Sprachlevels C1 studiere ich seit dem Herbst 2018 nun im Bachelor Studiengang International Business an der an der Hochschule Anhalt. Im Bundesfreiwilligendienst im Coffee to Stay hatte ich ein kleines Team, das wie eine Familie war. Das tägliche Sprechen hat mir geholfen, mein Deutsch zu verbessern. Ehrenamtlich betreue ich meine Kindergruppe weiter.

    Wir freuen uns vorstellen zu dürfen:


    Ruby aus Indien im Coffee to Stay

    Ich heiße Ruby und komme aus Indien. Ich bin 33 Jahre alt und habe im Gästebereich von großen Hotels gearbeitet. Außerdem habe ich mein Studium mit dem Master of Business Administration abgeschlossen. Gerade besuche ich einen B2 Deutschkurs in Bernburg. Ich arbeite als Bundesfreiwillige im Coffee to Stay. Hier kümmere ich mich um alle Gäste (Ausländer und Deutsche). Es hilft mir, mich hier zu orientieren und gleichzeitig versuche ich, für alle eine vertrauensvolle Atmosphäre zu schaffen. Der Bundesfreiwilligendienst BFD ist für mich eine positive Erfahrung, weil ich dabei viel über Teamwork und Strukturen lerne. Diese Arbeit macht mir viel Spaß.

    und unsere weiteren Mitglieder: Isolde Rogau, Shahed Hajjar, Michael Horstmann und Erich Buhmann

    Wir freuen uns vorstellen zu dürfen:


    Dahoune Alhassan Nadjombe

    Seit Oktober 2018 wird das Team durch den ehem. Fußballnationalspieler seines Heimatlandes Togo und musikalischen Leiter der Trommelgruppe World Melange verstärkt. Schon in jungen Jahren war Dahoune Alhassan Nadjombe auf den Straßen Togos als Fußballtalent bekannt. Damals spielte er mit allem, was einem Ball ähnelte und schon bald eroberte er die Herzen der Ballsportliebhaber als Spieler in der togoischen Nationalmannschaft. Auch in Bernburg konnte er seiner Liebe zum Ball Ausdruck verleihen und schoss den TV Askania in die Oberliga. Neben der Profession als Fußballer pflegt der seit 2003 in Deutschland lebende Togoer das Spielen der Conga-Trommel. Das wichtigste Instrument der afrikanischen Kultur wurde ihm quasi in die Wiege gelegt. Alhassan erinnert sich, wie er schon im Kindesalter die Trommeln der Erwachsenen bei wichtigen Festen hielt und somit den Rhythmus unweigerlich in sich aufnahm. Seitdem spielt er selbst mit Herzblut die Conga und begeistert unter anderem mit der Trommelgruppe World Melange seine Zuhörer. Alhassan Nadjombe, welcher die Deutschen für ihre Gastfreundschaft lobt, möchte mit seiner Arbeit die Menschen dazu animieren, den Rhythmus des Lebens zu spüren und die Liebe zur Gemeinschaft zu pflegen. Im Coffee to Stay steht er allen gerne zur Seite.

    So bietet er zusätzlich mittwochs von 18.00- 19.00 Uhr kostenlos Trommelunterricht für Interessierte an.

    Das Projekt

    Das allgemeine Ziel des Begegnungsladens Coffee to Stay in Bernburg ist die Beteiligung von geflüchteten Menschen am gesellschaftlichen Leben. Hierfür haben wir einen Ort des Kennenlernens, des Austausches, der Vernetzung und der gegen­seitigen Unterstützung geschaffen. Zusätzlich zum täglichen persönlichen Austausch im internen Rahmen der Begegnungsstätte werden Aktionen (z.B.Feste, Präsentationen, externe Gesprächsrunden) zur Integration und einem direkten Kontakt mit der Bevölkerung organisiert und durchgeführt.
    weiterlesen...